english version
unternehmen
Kontakt Impressum
Unternehmen

Der Gebäudekomplex von SCHLOSSER

Gegründet wurde das Unternehmen 1969 durch das Ehepaar SCHLOSSER. Schwerpunkt war damals neben dem Werkzeugbau die Kunststoffspritzerei. So wurden für die Apothekeneinrichtungen Kartentaschen und Querteiler gefertigt. 1971 begann man die optische Industrie zu beliefern, zunächst mit Brillengestellen, dann auch mit Brillengläsern.

Geschäftsführer Peter Pronath übernahm dann 1978 50 Prozent und zehn Jahre später 100 Prozent der Anteile. Der HighTech-Betrieb stellte in den Anfängen eine große Bandbreite von verschiedenen Kunststoffteilen her und entwickelte sich rasch zu einem der führenden Unternehmen in der Medizintechnik. Heute sind es vor allem Pipetten und medizintechnische Verbrauchsprodukte, die in dreistelliger Millionenstückzahl die Produktionsstätten verlassen.

1994 wurde dann eine weitere Produktionshalle bezogen. Jetzt ging es nicht mehr nur um mehr Platz, sondern um Technologie. Bei der Küvetten- und Messträgerproduktion wurden höchste Anforderungen verlangt. Um eine Automatisierung der Teile für spezifische Lichtwertmessung zu gewährleisten, wurden Reinräume notwendig. Zwei Drittel der Produktionsstätten waren jetzt Reinräume in der Klasse 100.000 .

1999 wurden erneut 2.700 qm Produktionsfläche und 700 qm Reinraumfläche in Betrieb genommen. Das Unternehmen kam im Jahr 2004 an seine Wachstumsgrenzen. Dies hatte zu Folge, dass im Jahr 2005 eine Erweiterung anstand. Es wurde nochmals eine Lagerfläche von 1.500 qm und eine zusätzliche Reinraumfläche von 1.350 qm bezogen.

Heute ist das Unternehmen ein kompetenter Entwicklungs- und Fertigungsbetrieb auf vielen Gebieten der Medizintechnik. Jeder Bereich arbeitet eigenständig. Die Symbiose zwischen Entwicklung und Fertigung zeigt die Leistungsfähigkeit eines innovativen und zuverlässigen Partners.